Banner-Bild

25. März: Neuer Beitrag zur Bilanz der Bundestagswahl 2013 erschienen

Für Bündnis 90/Die Grünen war der Ausgang der Bundestagswahl 2013 eine herbe Enttäuschung. Nach einer Phase des Höhenflugs zwischen 2009 und 2013 erfolgte bei der Bundestagswahl geradezu ein Absturz. Was waren die Ursachen und strategischen Fehler, die zu dieser Niederlage geführt haben? Diese Fragen werden in dem gerade erschienenen Buch "Bilanz der Bundestagswahl 2013. Voraussetzungen, Ergebnisse, Folgen" (Hrsg. Eckhard Jesse/Roland Sturm) in einem Beitrag mit dem Titel "Bündnis 90/Die Grünen - historische Chance verpasst?" analysiert und erörtert. Mehr »

13. Februar: Gespräch auf SWR2 zu der Auseinandersetzung um die Rechte der Oppositionsparteien im Bundestag


Die Stimmen der beiden kleinen Oppositionsparteien im Bundestag reichen nicht einmal aus, um die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zu beantragen oder eine abstrakter Normenkontrolle beim BVerfG auf den Weg zu bringen. Wie können die Rechte der Opposition dennoch wirksam wahrgenommen werden und wo müssten die Parteien der Großen Koalition den beiden kleinen Oppositionsparteien entgegenkommen? Darüber sprach SWR 2 mit Prof. Lothar Probst. Mehr »

2. Februar 2014: Stellungnahme in Berlin-Direkt (ZDF) zur Oppositionsrolle der Grünen


Berlin Direkt (ZDF) beschäftigt sich mit der Rolle der Grünen in der Opposition nach der Bundestagswahl und der Bildung der Großen Koalition. Wo stehen die Grünen und was sind ihre Perspektiven in der Opposition? Dazu äußert sich auch Prof. Probst im Beitrag. Mehr »

15. Januar: Die Fünfprozentklauses im deutschen Wahlrecht - Funktion, Geschichte, aktuelle Diskussion

Der Ausgang der Bundestagswahl 2013, bei der knapp 16 Prozent der abgegebenen Stimmen aufgrund der Fünfprozenthürde bei der Mandatsverteilung nicht berücksichtigt wurden, hat der Diskussion über die Angemessenheit der Sperrklausel im deutschen Wahlrecht neue Nahrung gegeben. In einem Online-Beitrag für die Bundeszentrale für Politische Bildung fasst Prof. Probst die Funktion und Geschichte der Fünfprozenthürde im deutschen Wahlrecht zusammen und geht auf die aktuelle Diskussion ein, in der über Veränderungen der Klausel diskutiert wird. Mehr »

 

2013

17. Dezember: Begleitung der Kanzlerwahl im Bundestag für den Fernsehsender Phoenix


Nie zuvor hat die Regierungsbildung nach einer Bundestagswahl solange gedauert, wie in diesem Jahr. Nach dem positiven Votum der SPD-Mitglieder für den Koalitionsvertrag steht nun der Wahl von Angela Merkel zur Kanzlerin nichts mehr im Wege. Phoenix berichtet live aus dem Bundestag von diesem Ereignis. Als Experte begleitet Prof. Probst die Berichterstattung.

14. November: Gespräch mit NDR 2 (Spezial) zum Prozess gegen den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff

Zum ersten Mal steht ein ehemaliger Bundespräsident vor Gericht. Es scheint so, also ob von den früher erhobenen Vorwürfen nicht sehr viel übrig geblieben ist. Angeklagt ist er wegen Vorteilsnahme im Amt - nicht während seiner Zeit als Bundespräsident, sondern als Ministerpräsident von Niedersachsen. Ist das Amt des Bundespräsidenten durch die Causa Wulff beschädigt worden und war er das Opfer einer Medienkampagne? Darüber sprach NDR 2 in einer Spezialsendung zum Prozessauftakt mit Prof. Probst. Mehr »

19. Oktober: Interview zum Parteitag der Grünen auf heute.de

Die Grünen müssen einerseits die Wahlniederlage aufarbeiten, andererseits Perspektiven der zukünftigen Arbeit entwickeln. Die Frage ist außerdem, wie sich die Partei personell neu aufstellt und ob sich ein neues strategisches Zentrum herausbildet. Über diese Frage sprach heute.de anlässlich des grünen Parteitages mit Prof. Probst. Mehr »

18. Oktober: Interview auf HR-Info zum Neuanfang bei den Grünen

Die Grünen sind dabei sich inhaltlich und personell neu aufzustellen. Wofür stehen die neuen Mitglieder in der Führungsspitze und was kann man von ihnen erwarten und welche Richtung werden sie einschlagen. Darüber sprach HR-Info mit Lothar Probst. Mehr »

18. Oktober: Gespräch mit tagesschau.de über den Parteitag und die Perspektiven der Grünen


 Nach dem Wahldesaster und dem Scheitern der Sondierungsgespräche mit der Union stehen die Grünen vor der Entscheidung, wie sie ihre zukünftige Aufgabe als Oppositionspartei wahrnehmen wollen und welche Perspektiven und Koalitionen sie anstreben. Sie werden sich vermutlich wieder auf ihre Kernthemen besinnen, sagte Lothar Probst im Gespräch mit tagesschau.de. Mehr »